Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Bodenrichtwertkarte

Allgemeine Informationen

Wer sich z.B. im Vorfeld seines Bauvorhabens über den aktuellen Bodenrichtwert seines Baulandes informieren möchte, kann dazu die Bodenrichtwertkarte des Landkreises nutzen. Die Bodenrichtwertkarte für Bauland und landwirtschaftlich genutzte Flächen ist zumeist als Papierkarte in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses einsehbar oder erhältlich sowie auf der Internetseite des jeweiligen Landkreises oder der kreisfreien Stadt einzusehen.

Verfahrensablauf

Der beantragte Auszug wird übersandt bzw. die begehrte Auskunft erteilt.

An wen muss ich mich wenden?

Ansprechpunkte sind die zuständigen Stellen. Die Leistungsabrechnung erfolgt in der Regel per Gebührenbescheid.

Zuständige Stelle

Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in den Landkreisen oder kreisfreien Städten von Mecklenburg-Vorpommern

Welche Gebühren fallen an?

Die mündliche Auskunft über Bodenrichtwerte, die Einsichtnahme in die Bodenrichtwertkarte in der Geschäftsstelle sowie im Internet sind gebührenfrei. Für Auszüge aus der Bodenrichtwertkarte für den Bereich eines Gutachterausschusses werden Gebühren von mindestens 22 Euro bis maximal 250 Euro erhoben. Für schriftliche Auskünfte über Bodenrichtwerte werden eine Grundgebühr von 20 Euro sowie zuzüglich eine Gebühr für jeden Bodenrichtwert von 2 Euro erhoben.

Bearbeitungsdauer

übliche Postzustellungsdauer bzw. sofort (E-Mail, telefonisch)

Anträge / Formulare

formlos

Was sollte ich sonst noch wissen?

Die Vervielfältigung und Verbreitung der Bodenrichtwertkarten, auch auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet.

Fachlich freigegeben durch

Landesamt für innere Verwaltung, Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen

Zurück